TNT.nawi
http://TNT.nawi.uni-hannover.de
Benutzer
Passwort
 Angemeldet bleiben
threadL.png

Master-Biomedizin

1

20.07.2011, 13:28

Master-Biomedizin

Hallo,

ich bin gerade fertig mit meinen Bachelor Biowissenschaften an der WWU Münster, und habe mich unteranderem für den Masterstudiengang Biomedizin an der MHH beworben. Gestern kam dann auch die Einladung zum Kenntnistest.

Nun wollte ich mich erkundigen, wie genau der test abläuft:
Was sind das für fragen, wie sind die aufgebaut, und wie bereite ich mich am besten darauf vor. Ich habe schon gehört dass es viel Physikalisches ist, hatte Physik aber nur im ersten Semester. Muss ich dass wirklich alles nochmal wiederholen?

Außerdem wollte ich fragen, wie der Master so ist von Wahlangebot etc. Und wie genau das mit dem Tiere töten ist?????

Danke für alle Antworten.

Grüße
Babsie
0

Annika ist offline Annika

Benutzer

B. Sc. Life Science
23. Semester

  • E-Mail an Annika senden

2

24.07.2011, 16:29

Hallo Babsie!

Ich studiere im 4. Semester Biomedizin. Deshalb kann ich mich jetzt auch nicht mehr genau erinnern, was für Fragen da im Kenntnistest vorkamen. Man muss sich wirklich davor nicht verrückt machen. Ich habe davor nicht gelernt und habe es auch so geschafft. Wenn du in deinem biowissenschaftlichen Bachelorstudium die Zusammenhänge verstanden hast und dich für dein Fach interessierst, dann weißt du auch, was im Prinzip wichtig ist, zu wissen. Es geht hier nicht um Abfragen von auswendig gelerntem Wissen. Soweit ich mich erinnern kann, kamen Fragen aus den Bereichen: Humangenetik, Physiologie, Physik, Chemie, Entwicklungsbiologie, Infektionsbiologie. Mehr fällt mir gerade nicht ein. Es geht hier aber wirklich nur um Allgemeines und nicht Spezielles!! Viel Physik ist nicht dabei, du brauchst nicht alle Formeln auswendig lernen :-)

Im 2. Semester gibt es einen einwöchigen praktischen Kurs in Versuchstierkunde, wo euch Einiges beigebracht wird. Es geht nicht nur um Mäuse töten, sondern auch injizieren, narkotisieren, Blutentnahme und Sezieren. Die Tiere wurden vor dem Töten narkotisiert, das hat uns die Sache etwas erleichtert. Du solltest die Sache jedoch auch einmal von der anderen Seite betrachten. Als Inhaber eines FELASA C Scheins solltest du besonders auf den Schutz des Tieres achten. Und wenn du selbst die Techniken nicht richtig beherrscht oder gelernt hast, leidet das Tier und das verstößt gegen das Tierschutzgesetz.

Das Studium ist geteilt. Im ersten Jahr (besonders im ersten Semester) wird sehr viel Theorie behandelt. Im 2. Semester darf man sich dann Wahlfächer dazu wählen. Im 3. Semester absolviert man dann 6-wöchige Großpraktika in 2 Arbeitsgruppen, die man sich selbst aussuchen kann. Schließlich liegt dann im 4. Semester die Masterarbeit an. Die Theorie nimmt also immer mehr ab, während die Praxis zunimmt.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

Annika
2

Am 23.01.2018 im Unikino