TNT.nawi
http://TNT.nawi.uni-hannover.de
Benutzer
Passwort
 Angemeldet bleiben
1 Benutzer online
Geburtstag

5FS-8PY (28), Blo0*oO (25), Christian88 (30), LenaSchemmelmann (25), Lukas N. (21), Mr._Louis (25), Ole_Trebsdorf (20), wieewe (25), YvonneJF (22)

Heute: 7 Mitglieder
Rekord: 435 am 27.01.2014
Neuestes Mitglied: tub99gale
alditam, Florian Kuhlmann, nichtRobertGathy, PKats, Thanh Binh, TheDREAD
threadL.png

BIOCHEMIE-Master of Science- wie läuft das mit den Bewerbungen, Eingangsklausur, Plätze etc

1

06.06.2011, 18:07

BIOCHEMIE-Master of Science- wie läuft das mit den Bewerbungen, Eingangsklausur, Plätze etc

Hallo alle zusammen,



ich habe jetzt meinen Bachelor in medizinischer Biotechnolgie fast
fertig und möchte gerne den Biochemie Master in Hannover machen- mir
gefällt das Wahlangebot sehr gut und auch die Pflichtkurse klingen
verheißungsvoll.



Wie funktioniert das mit dieser Eingangsklausur? Was wird da gefragt-
gibt es irgendwo ein paar Altklausuren, damit man ein Gefühl dafür
bekommt?



Wenn man dann doch an diesen Studiengang kommt- wie sieht es mit den
Wahlkursen aus- gibt es genug Plätze oder muss ich ewig warten oder
irgendwelche anderen Kurse machen, die ich eigentlich nicht will? Mein
Bachelor war doch ziemlich medizinisch ausgerichtet- ich will jetzt also
nicht mit Pflanzentechnolgie anfangen sondern schon eher sowas wie
Humangenetik oder Versuchstierkunde oder oder oder machen.



Vielen Dank für eure Antworten! smile
0

blubbles ist offline blubbles

Benutzer

B. Sc. Biochemie
19. Semester

  • E-Mail an blubbles senden

2

06.06.2011, 18:59

hej claudia,
hattest du physikalische chemie in deinem bachelor? da das eine vorrausseztung für den master ist.
ansonsten basiert der eingangstest auf den biochemischen thematiken die in unserem bachelor behandelt wurden. soweit ich weiß gibt es keine altklausuren.
in den wahlkursen hatte man im bachelor nie probleme einen platz zubekommen daher denke ich mal das das im master ähnlich ist, da brauchst du dir also keine sorgen zu machen.
liebe grüße
ines
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

3

06.06.2011, 19:24

Hallo Ines, danke für deine schnelle Antwort.
Direkt PC hatten wir nicht, jedenfalls nicht als so ausgeschriebenes Modul, wir hatten analytische Chemie, da waren auch Themen aus der phys. Chemie dran, aber natürlich nicht so intensiv wie bei euch im Bachelor. Oh je, das klingt nicht gut- das ist dieser Mist mit Bachelor/Master- angeblich kann man ja so frei wählen, aber wenn man es dann versucht, funktioniert es plötzlich überhaupt nicht mehr *grummel*
Aber wenn ich mir so angucke, was für Studiengänge die bei uns im Master als äquivalent zugelassen haben, dann versuche ich es trotzdem. Vielleicht gibt es ja noch eine Möglichkeit.
0

4

06.06.2011, 23:16

Hallo Claudia, versuch dir gegebenenfalls bestätigen zu lassen, dass ihr Themengebiete aus der physikalischen Chemie behandelt habt. Natürlich nur, falls das möglich ist
0

Lena G. ist offline Lena G.

Benutzer

images/avatars/avatar-301.jpg

M. Sc. Biochemie
15. Semester

  • E-Mail an Lena G. senden

5

06.06.2011, 23:28

Hallo Claudia,

im Eignungstest werden wirklich nur biochemische Grundlagen gefragt. Da braucht man sich keine Sorgen machen, wenn man längere Zeit (z.B. im Rahmen der Bachelor-Arbeit) biochemisch im Labor tätig war. Das sind so Fragen wie: "Welche Möglichkeiten zur Sterilisation kennen sie?" Es kommen aber auch Fragen zu Stoffwechselbiochemie dran, aber dann wirklich nur essentielle Fragen wie: "Was ist das Schrittmacherenzym der Glykolyse".

Der Wahlbereich hört sich ein bisschen verlockender an, als er dann im Endeffekt ist. Denn es gibt tatsächlich Kapazitätsprobleme. Unsere Wahlpflichtkurse sind zu einem großen Teil die Pflichtkurse der Biomedizin-Studenten, sodass ein großer Teil der Plätze bereits durch diese besetzt ist. Oder die Institute bieten ein Praktikum zum Modul an, sodass sie nur eine handvoll Studenten betreuen können. In meinem Jahrgang ist es glaube ich ganz gut gelaufen, weil wir alle recht unterschiedlich gewählt haben und uns somit auf die Wahlmodule aufgeteilt haben. Aber das ist natürlich keine Garantie dafür, dass es im nächsten Wintersemester auch der Fall ist.

Grüße
0

viverl ist offline viverl

Benutzer

B. Sc. Biochemie
23. Semester

  • E-Mail an viverl senden

6

07.06.2011, 19:18

Master Biologie der Pflanze an der LUH

Falls du Molekularbiologie machen willst und dich das Wort "Pflanze" nicht abschreckt wäre vielleicht auch Master "Biologie der Pflanzen" für dich interessant. Dies ist weniger medizinisch ausgelegt, aber das ist Biochemie ja nun auch nicht. Hauptsächlich gibts da Molekularbiologie in allen Variationen aber auch Mikrobiologie und Zellbiologie vollkommen pflanzenfrei! Ich beantworte gerne weitere fragen über diesen wirklich empfehlenswerten Master in Hannover! :-)
0

Sancha ist offline Sancha

Benutzer

M. Sc. Biochemie
13. Semester

  • E-Mail an Sancha senden

7

07.06.2011, 23:45

oder vielleicht auch Master in Biomedizin an der MHH smile
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

8

09.06.2011, 11:04

Hallo Sascha- ja Biomedizin hab ich ja noch überhaupt nicht gesehen, das ist ja interessant. Einiges hatte ich zwar schon im Bachelor, aber auch hier kann man ja wieder noch interessante Sachen anwählen. Das muss ich mir definitiv nochmal genauer ansehen. Biochemie wird wohl wirklich an phys. Chemie scheitern. Das bisschen, was wir hatten, ist wohl nicht mit dem hier vergleichbar.
Bei Biomedizin gibt es auch einen Eingangstest- wie muss ich mir den denn vorstellen?
0

emazemc ist offline emazemc

Benutzer

B. Sc. Biochemie
23. Semester

  • E-Mail an emazemc senden

9

09.06.2011, 11:34

life science hamburg

ich kann sonst auch dem master molecular life science in hamburg empfehlen. da hat mein alle 3 stützen der molekularbiologie als pflichtkurse.. zum einen genetik dann strukturbiologie und als drittes molekulare medizin

wenn du interesse hast kann ich dich auch mit näheren infos versorgen
0

Sancha ist offline Sancha

Benutzer

M. Sc. Biochemie
13. Semester

  • E-Mail an Sancha senden

10

09.06.2011, 12:33

Hallo Claudia! Ich weiß leider nicht wie der Eignungstest da verläuft, ich habe nur von diesem Studiengang gehört und dachte es könnte zu dir passen zwinker
0

viverl ist offline viverl

Benutzer

B. Sc. Biochemie
23. Semester

  • E-Mail an viverl senden

11

09.06.2011, 13:43

Ich hab den Test vor nem Jahr gemacht, der war wie bei Biochemie, nur statt PC viel Physik. Und einfach aus den Bereichen, die man da studiert. Muss dich aber warnen, du kannst du 1-2 Fächer wählen, alles andere ist fest! Und wenn du keine Tiere töten willst kannst dus vergessen, da ist schon wer deswegen rausgeflogen/ gegangen worden. Ich hab mich gegen Biomedizin entschieden, wegen der geringen Wahlfreiheit und weil ich sehr viel davon im Bachelor hatte. Und das bei den gleichen Dozenten....
Bei meinem Master an der LUH hat man die Wahlfreiheit zwischen Genetik, Physiologie, Mikrobiologie, Zellbiologie und Geobotanik (letzteres kann ich aber nicht empfehlen). Man kann sich fast alles selber zusammen stellen und 90% der Profs sind unglaublich nett und freundlich (die 10% sind in dem nicht empfehlenswerten Major). Also wenn irgendwer auf diesen Thread stößt und Fragen hat, immer her damit! :-)
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

12

09.06.2011, 14:10

Hallo an alle, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

Also erstmal @ emazemc: In Hamburg werde ich mich wohl auch bewerben, das stimmt, der Studiengang klingt auch sehr verlockend, aber hier wird wohl auch das Problem sein, dass ich nicht auf 90LP Biochemie/Molekularbiologie komme (kommt immer drauf an, was die da so mit einrechnen)

@ Sancha: ja du hast absolut Recht, wenn ich mir die Modulbeschreibungen so angucke, bin ich recht begeistert. smile

@ viverl: Danke für deine Antwort. Ich habe auch schon einiges im Bachelor gehabt (Physio, Pharma, Virologie, und Mibi, wobei das bei uns die medizinische war.
Viel Physik? War das schwer? Physik hatten wir wirklich nur den Grundquatsch am Anfang. Und was sind das für Fragen? Frei oder Multiple Choice? Gibt es davon irgendwo Altfragen? Ich habe halt überhaupt keine Idee, wie sowas ablaufen könnte und wie ich mich darauf am besten vorbereite- wie hast du das gemacht?
Das mit dem Tiere töten: Ich mag es nicht, aber ich finde es unglaublich wichtig, das zu lernen und finde gerade dieses Fach sehr interessant. Auch der Rest der Module passt sehr gut und in meinem Master an meiner Uni hätte ich gar keine Wahl.
Du studierst Biochemie? Wegen der vielen Wahlmöglichkeiten würde ich das ja auch gerne machen, aber wie weiter oben beschrieben, fehlt mir vermutlich wirklich PC. traurig
0

viverl ist offline viverl

Benutzer

B. Sc. Biochemie
23. Semester

  • E-Mail an viverl senden

13

10.06.2011, 09:04

Ne, ich studiere Molekularbiologie an der Hauptuni. Die Fragen sind nicht schwer, es ist Multiple Choice am PC! und es ist so aufgebaut, dass du eigentlich gar nicht alle Fragen schaffen kannst. Aber bisschen Physik würde ich mir vorher nochmal angucken!
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

14

19.07.2011, 11:53

Hallo an alle, jetzt habe ich mich tatsächlich für Biomedizin beworben und habe heute auch meine Einladung zum Kenntnistest erhalten. Jetzt muss ich aber hier nochmal fragen, was so ein Test so beinhaltet. Viverl hatte ja schon geschrieben, dass er viel Physik enthält: Was bedeutet das? Muss ich 50 Formeln auswendig kennen oder reicht es wirklich, Grundkenntnisse zu haben? Sind es Multiple Choice Fragen? Und was wird noch gefragt? Hat jemand irgendwie ein paar Beispielfragen?
Mich macht das echt nervös. Durch meine Bachelorarbeit bin ihc im Moment eher nen "Fachidiot" und hab das Gefühl, sehr viel anderes vergessen zu haben. Jetzt lerne ich seit einer Woche wieder fleißig, aber 3 Jahre Studium lernt man natürlcih nicht in einer Woche wieder.

Ich würd mcih sehr über die ein oder andere Antwort freuen. smile
Danke!
0

Kerstinr. ist offline Kerstinr.

Benutzer

M. Sc. Biochemie
15. Semester

  • E-Mail an Kerstinr. senden

15

20.07.2011, 11:37

Hallo Claudia, ich mache zwar den Biochemie-Master, habe aber damals auch bei dem Kenntnistest für Biomedizin mitgemacht. Ich würde mir nicht allzu große Panik machen. Der Hauptteil der Fragen waren wirklich aus dem Bereich Biologie und manche dann auch so einfach wie z.B. "Wieviele Chromosomen hat der Mensch..." . Und im Gegensatz zum Biochemie-Test wurden rel. wenige praktische Sachen gefragt. Ich kann mich sonst an die Physikfragen auch nicht mehr wirklich erinnern, aber es war so von der Natur "wenn Auto A und B dann und dann losfahren, das eine macht ne Pause, das andere.....Wer kommt schneller an?" Also man musste v=s/t anwenden können zwinker also ich glaube, es bringt nicht so wahnsinnig viel, jetzt anzufangen blind irgendwelche Sachen zu lernen. Mach dir lieber noch eine schöne freie Zeit, wenn du mit deinen sonstigen Studienleistungen fertig bist.

Hast du dich eigentlich nun auch für den Biochemie-Master beworben?
0

16

20.07.2011, 13:20

Hallo,

ich habe mich auch für den Masterstudiengang Biomedizin beworben und wurde ebenfalls eingeladen.
Es würed mir echt helfen, wenn vielleicht jmd. doch nochmal überlegen, kann was für fragen genau dran kamen. Ich mach mich ein wenig nervös weil ich auch durch meinen Bachelor ein fachidiot für Staphylococcus aureus bin und den rest nicht wirklich mehr auf dem Schirm habe.

Außerdem wurde hier ja geschrieben, dass man keine Probleme mit dem töten von tieren haben darf. Wie krass ist dass denn wirklich?

Ich bin echt dankbar für jede Antwort die mir ein wenig Licht ins Dunkle bringt.

Grüße
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

17

20.07.2011, 13:43

Hallo Kerstin

vielen Dank für deine Antwort- das hilft mir auf jeden Fall schomal weiter smile Da ich auch in Essen eingeladen bin und dort auch nen mündlichen Gespräch mit fachlichem Inhalt ansteht, muss ich jetzt leider doch lernen. Aber es geht soweit ganz gut (jedenfalls der Grundlagenquark zwinker )
Für Biochemie habe ich mich jetzt nicht beworben, da ich tatsächlich die physikalische Chemie nicht gehabt habe. Aber von meiner Vorbildung her passt Biomedizin auch einfach besser zu mir. Bist du denn damals genommen worden?

@babsi: wenn du keine Tiere töten kannst, dann bist du vermutlich im falschen Studiengang. Es wird ja ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man diesen Schein erhält, um die Erlaubnis zu erlangen, Tierexperimente durchführen zu dürfen. Und dazu gehört nunmal auch das richtige Töten. Wenn du das nicht kannst (ich muss mich da auch erst überwinden, definitiv!!), dann kannst du diesen Studiengang nicht machen, was ich auch absolut verstehen könnte. Gibt ja genug alternative Studiengänge, die diesen Schein nicht anbieten.
Hast du dich auch in Münster beworben?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Claudia: 20.07.2011 13:45.

0

18

20.07.2011, 15:02

Hi claudia,

ja ich habe mich auch in MS beworben. Naja ich denke ich müsste mich echt ziemlich überwinden. Aber ich weiß halt auch dass das zu dem Studiengang dazugehört. Und weil man das während des Studiums für den schein machen muss heitß dass ja noch nicht dass man das späte auch macht. Ich will ja sowieso versuchen in die med. Microbiologie zu kommen, wo ich jetzt auch meinen Bachelor gemacht habe!! Aber überwindung kostet mich das schon ziemlich!!!! Nichts desto trotz werdfe ich meine chance nutzen und versuchen den Platz zu bekommen.

Was lernst du denn alls???? Ich konnte bis heute nicht lernen, da ich noch voll im Bachelorarbeit schreiben war und hab daher nur wenig Zeit.

Grüße
Babsie
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

19

20.07.2011, 16:16

Hallo babsie

Ich hab meine Arbeit erst letzte Woche abgeben. Und jetzt lerne ich halt alles, was man mal so hatte. Hauptsächlich Biogrundsachen eben und nen bissel Physik und Chemie. Das muss reichen.

Viel Erfolg beim Lernen und wie Kerstin weiter oben schon gesagt hat: nicht verrückt machen lassen smile
0

20

20.07.2011, 17:29

Ne verrückt mache ich mich nicht, wenns nicht klappt dann halt nicht ;-)

Na dann hast du ja schon eine woche mir vorraus!

Dir auch viel erfolg beim weiter lernen!
0

Claudia ist offline Claudia

Benutzer

Beiträge: 8


Themenstarter Thema begonnen von Claudia


  • E-Mail an Claudia senden

21

29.07.2011, 15:59

So, Test erfolgreich überstanden.. war wirklich nicht zu schwer. man sollte nochmal ein kurzlehrbuch biologie für mediziner lesen und grundkenntnisse in physik (v=s/t und r=u/i) und chemie (c=n/V) mitbringen. dann kommt man locker klar smile

danke für die vielen hilfreichen antworten hier!! smile
0

Am 23.01.2018 im Unikino