TNT.nawi
http://TNT.nawi.uni-hannover.de
Benutzer
Passwort
 Angemeldet bleiben
threadL.png

Praktika vor Studienbeginn

Georg ist offline Georg

Benutzer

B. Sc. Life Science
13. Semester

  • E-Mail an Georg senden

1

20.04.2011, 12:45

Praktika vor Studienbeginn

Moin moin!

Ich würde gerne vor Winersemesterbeginn noch Praktika im Dunstkreis Biochemie / Life Science machen.
Wo bzw. bei welchen Unternehmen hätte man eurer Meinung nach Chancen als Unstudierter einen Praktikumsplatz zu ergattern?

Danke schonmal!
0

Felix ist offline Felix

Benutzer

M. Sc. Biochemie
13. Semester

  • E-Mail an Felix senden

2

20.04.2011, 18:30

Frag mal in den Instituten der MHH nach.
0

Christian Ude ist offline Christian Ude

Doktorand

images/avatars/avatar-311.jpg

Promotion in der TC
11. Semester

  • E-Mail an Christian Ude senden
  • Homepage von Christian Ude

3

20.04.2011, 18:51

Darf man fragen warum du das machen willst?
Homer in der Hölle: So ein Mist, die haben keine Hot Dogs mehr! Und im Krautsalat sind Ananasstücke! Ewww. Ah, ein echter deutscher Kartoffelsalat!
0

Hajonnes ist offline Hajonnes

Benutzer

M. Sc. Life Science
17. Semester

  • E-Mail an Hajonnes senden

4

20.04.2011, 18:58

Genau. Genieße lieber die frei Zeit vor dem Studium. Ob das Studium der Naturwissenschaften etwas für dich ist, merkst du eh erst, wenn du angefangen hast. Ich würde mich im Nachhinein totärgern, wenn ich die Zeit nach dem Abi im Labor verbracht hätte.
0

marc1989 ist offline marc1989

Benutzer

M. Sc. Chemie: Wirk- und Naturstoffchemie
11. Semester

  • E-Mail an marc1989 senden

5

20.04.2011, 20:26

im Studium werden genug Paktika gemacht, natürlich kann es nicht verkehrt sein, noch zusätzlich welche zu machen (Betriebe kennen lernen).
0

Georg ist offline Georg

Benutzer

Beiträge: 5


Themenstarter Thema begonnen von Georg

B. Sc. Life Science
13. Semester

  • E-Mail an Georg senden

6

20.04.2011, 21:34

naja...
ich würd wirklich gerne hier und vor allem life science studieren!
und ich dachte mir ich mach mich so attraktiver ( im lebenslauf z. b.) und komm son bischen in die materie rein.
außerdem ist ja viel zeit von jetzt bis studienbeginn!

also bei der mhh werd ich dann mal nachfragen! Danke!!
sonst noch vorschläge großes Grinsen ?
0

Christian Ude ist offline Christian Ude

Doktorand

images/avatars/avatar-311.jpg

Promotion in der TC
11. Semester

  • E-Mail an Christian Ude senden
  • Homepage von Christian Ude

7

21.04.2011, 00:22

Hallo Georg,

"komme so in die Materie rein" hattest du vorher nicht Naturwissenschaftliche Schwerpunktsfächer?

Für wen willst du dich attraktiver machen? Die Zulassung zu Life Science findet über Abi Note speziell Mathematik und Ntwiss. statt, und danach über Nachrück- bzw. Losverfahren statt.
Homer in der Hölle: So ein Mist, die haben keine Hot Dogs mehr! Und im Krautsalat sind Ananasstücke! Ewww. Ah, ein echter deutscher Kartoffelsalat!
0

Beiträge:

martinreuss

unregistriert

8

21.04.2011, 08:00

jetzt lasst doch den jungen praktika machen, wenn er bock drauf hat!!! Dass es für den LEbenslauf nachher was bringt ist unstrittig. Für die Platzvergabe der STudienplätze wird es keine Bedeutung haben, aber vielleicht wird ein PRaktikum angerechnet...
und seit wann ist zusätzliche Arbeit zu verurteilen?

in diesem sinne frohe ostern
0

eisblume ist offline eisblume

Doktorandin

images/avatars/avatar-257.jpg

Promotion in der TC
9. Semester

  • E-Mail an eisblume senden

9

21.04.2011, 10:08

Satzzeichen sind keine Rudeltiere und erschweren zudem das Lesen von zusammenhängenden Texten...
Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
0

Rammü ist offline Rammü

Benutzer

images/avatars/avatar-462.jpg

M. Sc. Chemie: Material und Nanochemie
7. Semester

  • E-Mail an Rammü senden

10

21.04.2011, 18:36

 Zitat

Original von Hajonnes
Ich würde mich im Nachhinein totärgern, wenn ich die Zeit nach dem Abi im Labor verbracht hätte.

Gibt eben Menschen, denen es Spaß macht, im Labor zu stehen. So sollte es im Prinzip auch sein, wenn man ein solches Fach studieren möchte oder das sogar schon tut. Wieso sollte man in seiner Freizeit denn nicht seinen Interessen nachgehen?


Außerdem finde ich, dass das eine ziemlich gute Idee ist. So sieht man auch schon einmal, wie einem das Arbeiten so liegt. Und zum Anderen lernt man evtl. auch schon vorab nützliche Dinge, die man dann im Praktikum anwenden kann (z.B. Handhabung von Geräten etc.).


 Zitat

Original von eisblume
Satzzeichen sind keine Rudeltiere und erschweren zudem das Lesen von zusammenhängenden Texten...




Daumen hoch
0

Sinem ist offline Sinem

Benutzer

images/avatars/avatar-270.png

M. Sc. Chemie: Wirk- und Naturstoffchemie
9. Semester

  • E-Mail an Sinem senden

11

21.04.2011, 19:03

An sich keine schlechte Idee, man lernt ja von. Aber mach dir keine Hoffnungen was das "besser ins Studium aufgenommen werden" angeht. Denn da wird nur nach den Abiturnoten gegangen. Weiterhin viel Erfolg!
"In the beginning, there was a fist bump.
... God said, 'Respect', and it was awesome."
0

Hajonnes ist offline Hajonnes

Benutzer

M. Sc. Life Science
17. Semester

  • E-Mail an Hajonnes senden

12

21.04.2011, 19:19

Auch wenn es überraschen sollte: Ich stehe ebenfalls gerne im Labor. Und wenn der Themenstarter darin seine Bestimmung sieht kann er ja auch gern ein Praktikum machen. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass es nicht nötig ist.
Sollte der Themenstarter also noch andere Interessen neben den Naturwissenschaften haben, ist die zeit zwische Abi und Studienbeginn die Beste um sich diesen Dingen zu widmen.
Praktische Erfahrung braucht man zu Studienbeginn nicht. Und für den Lebenslauf bringt es auch nicht viel. Schließlich interessiert sich frühestens nach dem Master jemand dafür, welche Qualifikationen man hat.
Da sollten dann bestenfalls gute Noten, vielleicht ein Auslands/Betriebpratikum oder eine Hiwi-Stelle während des Studiums im Lebenslauf. Diese Eckdaten sind viel aussagekräftiger, so dass Praktika, die vor dem Studium gemacht wurden aus dem Lebenslauf fliegen, weil sie ihn eher "verwässern".
0

Rammü ist offline Rammü

Benutzer

images/avatars/avatar-462.jpg

M. Sc. Chemie: Material und Nanochemie
7. Semester

  • E-Mail an Rammü senden

13

21.04.2011, 20:27

 Zitat

Original von Hajonnes
Praktische Erfahrung braucht man zu Studienbeginn nicht.

Ja, das stimmt schon. Man ist immerhin hier, um es zu lernen.
Aber wenn man ein Praktikum macht und sich denkt "Das macht überhaupt keinen Spaß und alles ist total doof!", dann ist das auch ein enormer Vorteil. Dann weiß man wenigstens vorher, ob man das alles will oder nicht.
0

Georg ist offline Georg

Benutzer

Beiträge: 5


Themenstarter Thema begonnen von Georg

B. Sc. Life Science
13. Semester

  • E-Mail an Georg senden

14

21.04.2011, 21:10

großes Grinsen

vielen dank schonmal vom "themenstarter" an alle für die vielen antworten!!

zu meiner motivation: - interesse (!) und viel zeit
- nicht jede uni geht so stingent nach dem abischnitt wie hannover

also nochmal zurück zur eigentlichen frage:
kann mir jemand ein forschungsinstitut/ eine firma empfehlen bei der man als ungelernter mensch wie ich einen praktikumsplatz bekommen kann? (die sind ja meistens nich so groß, dass man die als normalsterblicher kennt)
am meisten würden mich unternehmen ineressieren die an algen oder anderen mikroorganismen rumschrauben.
0

Beiträge:

MiriamSt

unregistriert

15

07.05.2011, 10:27

Soll es denn unbedingt ne Firma sein? Ich würde sonst vllt mal direkt bei der Technischen Chemie nachfragen. Da laufen viele verschiedene Projekte, u. a. auch was mit Algen etc. Kannst dir ja die Themengebiete auf der (alten) Homepage mal ansehen. Ich kann dir nur nicht genau sagen, an wen du dich da am besten wendest. Im Zweifel erstmal ans Sekretariat.

Jmd anderes vllt noch einen Tipp?
0

Am 23.01.2018 im Unikino