TNT.nawi
http://TNT.nawi.uni-hannover.de
Benutzer
Passwort
 Angemeldet bleiben
2 Benutzer online
Geburtstag

denzeh (26), Hilal (34), Mr.Krause (22), niniqu (27), schlumi (31), Svenjakreisbeck (24), tilo (19), Victoria (19), vira.olivia (19)

Heute: 7 Mitglieder
Rekord: 435 am 27.01.2014
Neuestes Mitglied: zebra8rolf
Aniles, CherryLarry, lena_fraed, MarasMarslion, spohrsimo
threadL.png

Biochemie und das Arbeiten "mit" Tieren

Binz ist offline Binz

Benutzer

B. Sc. Biochemie
9. Semester

  • E-Mail an Binz senden

1

12.06.2013, 14:50

Biochemie und das Arbeiten "mit" Tieren

Hallo,

Ich stehe vor der Entscheidung, Biochemie oder doch eher Chemie zu studieren.

Ei´ne wichtige Frage konnte ich noch nicht klären: Wie sieht es in Biochemie mit dem Arbeiten mit Tieren (bzw. dem Töten von Tieren usw.) aus? Ist das unausweichlich im Studium inbegriffen oder nur ein Gebiet, mit dem man ggf. später in Beruührung kommen kann?verwirrt


ich würde mich über eine Antwort freuen

Christoph
0

2

12.06.2013, 15:24

Hallo Christoph,

Gerade in Hannover hast du damit eigentlich nichts zu tun. Du kannst später einen Kurs belegen, in dem zu die Techniken erlernen und die Qualifikation erhalten kannst, aber es ist nur ein Wahlfach unter vielen und zudem freiwillig. Wenn du nicht mit Tieren arbeiten willst, wirst du hier damit auch nichts zu tun bekommen.
0

Binz ist offline Binz

Benutzer

Beiträge: 12


Themenstarter Thema begonnen von Binz

B. Sc. Biochemie
9. Semester

  • E-Mail an Binz senden

3

12.06.2013, 20:48

Hallo Denis,

vielen Dank für die Antwort - sie spricht für ein Studium der Biochemie in Hannover.

Du weißt nicht zufällig, wie das bei Life Science aussieht?
0

4

12.06.2013, 22:59

Um vielleicht auch gleich mit auf deine Frage im anderen Thread einzugehen...

Life Science in Hannover ist deutlich mehr auf Biotechnologie ausgerichtet. Eine Vorstellung von etwas medizinisch Ausgerichtetem ist hier VÖLLIG falsch. Irgendwie wird das auf den Flyern für den Studiengang so angedeutet, aber man kann das gar nicht oft genug klar stellen. Eine Ausrichtung auf größere Tiere u.ä. wirst du höchstens erleben, wenn du Biologie anfängst. Weder Biochemie, noch Life Science haben damit sonderlich etwas zu tun (in Hannover zumindest). Beide Fächer sind im Sinne deiner Frage in Richtung Mikroorganismen ausgerichtet.

Was du auf keinen Fall unterschätzen solltest, ist vor allem der Matheanteil, der vor allem in Chemie/Biochemie und reduziert auch bei Life Science auf dich zukommen wird. Oberstufenmathematik sollte auf jeden Fall sitzen (bzw verständlich sein, Zeit es noch einmal zu wiederholen wirst du während des Studiums haben).
0

Binz ist offline Binz

Benutzer

Beiträge: 12


Themenstarter Thema begonnen von Binz

B. Sc. Biochemie
9. Semester

  • E-Mail an Binz senden

5

13.06.2013, 15:35

Berufsmöglichkeiten

Hi Denis,

Biochemie ist, wie ich das verstanden habe, eher auf Grundlagenforschumg ausgerichtet. Das heißt doch aber eigentlich, dass ein wesentlicher Anteil der Studienabsolventen an den Universitäten weiterbeschäftigt werden muss. - Aber gibt es überhaupt genug Stellen? Weißt du, wie es in den höheren Semestern nach dem Studiengang in der Regel weitergeht? verwirrt
0

NadineZ ist offline NadineZ

Benutzer

M. Sc. Biochemie
9. Semester

  • E-Mail an NadineZ senden

6

19.06.2013, 22:02

Hey smile
Also erst mal steht nach dem Bachelorstudium in der Regel ein Masterstudium an, weil du nur mit dem Bachelor eig. nicht wirklich bzw. gar nichts anfangen kannst... Nach dem Master dann im Idealfall die Promotion. Danach kannst du dann sowohl an der Uni arbeiten oder aber auch in der Industrie. Es gibt also genügend Möglichkeiten. Du musst halt für dich im Laufe der Zeit entscheiden worauf du dich spezialisieren willst und was das Richtige ist für dich.
Aber das hat alles noch lange Zeit wenn du jetzt zum WS anfängst zu studieren. smile
0

Am 23.01.2018 im Unikino