TNT.nawi
http://TNT.nawi.uni-hannover.de
Benutzer
Passwort
 Angemeldet bleiben

Rezensionen

 

KoordinationschemieKoordinationschemie

Grundlagen, Synthesen, Anwendungen

Lothar Beyer und Jorge Angulo Cornejo

Springer Spektrum
369 Seiten
34,95 € [D]
ISBN 978-3-8348-1800-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einstieg in die Physikalische Chemie für Nebenfächler

Wolfgang Bechmann und Joachim Schmidt

Vieweg+Teubner, Wiesbaden 2010
4. Auflage
325 Seiten
34,95 € [D]
ISBN 978-3-8348-0991-9

Dieses Buch richtet sich nach eigener Aussage an Biochemie, Biologie, Ernährungswissenschaften, Geoökologie, Geologie/Mineralogie als Nebenfach und Lehramt Chemie Studenten. Es soll diesen Studenten einen möglichst leichten und verständlichen Einblick in die Physikalische Chemie geben und beschäftigt sich mit Heterogenen Gleichgewichten, Chemischer Thermodynamik, Reaktionskinetik und Elektrochemie.

In jedem Kapitel werden viele Sachverhalte kurz und präzise erläutert ohne dabei auf Beispiele einzugehen. Das Buch beinhaltet ausschließlich die Theorie und am Ende eines jeden Kapitels wird mit Versuchsanleitungen die praktische Anwendung dargestellt. Zusätzliche Rechenaufgaben und dazugehörige Lösungen vertiefen die jeweilige Thematik.

Dieses Buch beinhaltet sämtliche Grundlagen, die jeder Student für den Einstieg in die physikalische Chemie benötigt. Die Erklärungen sind verständlich und der im Buch behandelten Mathematik kann ebenfalls leicht gefolgt werden. Die Lektüre eignet sich für einen grundlegenden Einstieg in die Physikalische Chemie. Jedem Interessenten, der in dieses Gebiet der Chemie einsteigen möchte, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.

 

Grundlagen der metallorganischen Komplexkatalyse

Dirk Steinborn

Vieweg+Teubner, Wiesbaden 2010
2. Auflage
434 Seiten
41,00 € [D]
ISBN 978-3-8348-0581-2

Das Buch soll als Studienbuch für Studenten im Hauptstudium, Masterstudenten und für Doktoranden herhalten. Dazu ist das Buch in eine allgemeine Einführung, Grundlagen der Katalyse generell, und ein Kapitel in die Grundlagen der metallorganischen Katalyse unterteilt, bevor spezielle Kapitel zu bestimmten Hauptthemen wie z. B. Metathese folgen.

Didaktisch wird dabei sinnvollerweise zunächst stets ein Grundprinzip erläutert und dargestellt und das Ganze dann mit (modernen) Beispielen aus der Literatur illustriert. Dazu wird das Buch über mehrere Exkurse zu nützlichen Randgebieten wie Natur von bestimmten Liganden ergänzt. Zu jedem Kapitel gibt es einige Aufgaben (deren Lösung man ebenfalls am Ende des Buches findet), welche den Lehrinhalt noch einmal sinnvoll abfragen.

Die Illustrationen sind dabei meist auf das wichtigste beschränkt, zeigen zwar an der einen oder anderen Stelle jedoch ein paar didaktische Mängel (z. B. syn-Addition/Eliminierung in anti-Konformation gezeigt oder die stereochemisch irrelevante Darstellung der Sharpless Epoxidierungskomplexes) dienen im Großen und Ganzen aber einer sehr guten Veranschaulichung. Bis auf einige Fälle wo die Beispiele evtl. in einer ungünstigen Reihenfolge gewählt sind, sind auch diese sehr modern und illustrieren die zuvor erläuterten Prinzipien sehr gut.

Als Fazit kann man eine Anschaffung dieses Buch für ein solches Spezialthema für das spätere Studium durchaus empfehlen. Organische Synthetiker werden vielleicht einige spezielle Ringschlüsse (besonders im Angesicht der Fortschritte in der Goldkatalyse) vermissen, trotzdem werden die meisten wichtigen Themengebiete sehr gut abgedeckt und illustriert.

 

Fit in Biochemie

Das Prüfungstraining für Mediziner, Chemiker und Biologen

Rudi Hutterer

Vieweg+Teubner, Wiesbaden 2010
1. Auflage
641 Seiten
39,95 € [D]
ISBN 978-3-8348-0727-4

Das Buch „Fit in Biochemie“ soll nach eigenem Anspruch ein Prüfungstraining für Mediziner,
Chemiker und Biologen darstellen. Es beschäftigt sich in 5 Kapiteln mit den Grundlagen der
Biochemie und geht anschließend in zwei weiteren Kapiteln auf die medizinische und
pharmakologische Biochemie ein.

Das Buch ist in einen Aufgaben- und einen Antwortteil gegliedert. Das erste Kapitel
beinhaltet Mutiple Choice Aufgaben aus dem biochemischen Basiswissen. Im Lösungsteil wird
sowohl die richtige Antwort genannt als auch der Hintergrund der Fragestellung in einem
zusammenhängenden Text ausführlich erläutert. In den weiteren Kapiteln werden Fragen ohne
Antwortmöglichkeiten zu den Themengebieten Biomoleküle, Enzymkinetik und optische
Bestimmungen, Energetik und Stoffwechsel, Nucleinsäuren und Genexpression sowie spezielle
Themenbereiche (medizinische Biochemie) gestellt. Die Antworten sind ebenso ausführlich wie
im ersten Kapitel gestaltet und enthalten sinnvoll ergänzende Abbildungen.

Da das Buch über einen umfangreichen Index verfügt, kann es als Nachschlagewerk für
kleinere Fragestellungen durchaus behilflich sein. Umständlich ist hierbei allerdings, dass
der Index zunächst auf die Frage verweist, bevor von dort aus zur Antwort und damit zum
gewünschten Text geleitet wird. In wie fern das Buch als Prüfungsvorbereitung geeignet ist,
ist dagegen schwer zu beurteilen und sicherlich auch immer vom Themengebiet der Vorlesung
abhängig. Das Buch verhindert durch seine umfangreichen Lösungen das stumpfe
Auswendiglernen von Klausurfragen. Da im Lösungsteil auch Hintergrundinformationen zu
falschen Antworten vermittelt werden, kann der Leser sein Wissen gebietsübergreifend
erweitern.

Das Layout und die Struktur des Buches sind ausbaufähig. Die Zuordnung der Themengebiete zu den Kapiteln erscheint nicht an allen Stellen sinnvoll. Es häufen sich Setzungs- und
Zeichenfehler und die Darstellung chemischer Formeln ist nicht einheitlich. Auffällig ist,
dass ein Großteil der Abbildungen aus fremden Quellen - unter anderem Wikipedia -
übernommen wurde. Sie bestechen durch schlechte Qualität und vor allem Unschärfe. Die
eigenen Darstellungen sind durchaus gelungen; auch wenn keine gestalterischen
Meisterleistungen vollbracht wurden, sind sie absolut zweckmäßig.

Fazit: Ruhig mal reinschauen, aber lieber nicht kaufen. Grundlagen der Biochemie lernen
sich wohl besser aus dem Voet oder Stryer. Wer Fragen zur medizinischen Biochemie klären
möchte, kann sich die entsprechenden Seiten auch im Exemplar der Fachrat-Bibliothek
durchlesen.

 

Taschenatlas Toxikologie

Franz-Xaver Reichl

Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2009
3., aktualisierte Auflage
360 Seiten, 145 Farbtafeln von Ruth Hammelehle
39,95 € [D]
ISBN 978-3-13-108973-1


Der Taschenatlas Toxikologie beschäftigt sich mit den Auswirkungen vieler toxischer Stoffe auf die Umwelt und den Menschen. Neben selten vorkommenden Schwermetallen oder Tiergiften werden auch alltägliche Stoffe wie Kosmetika oder Zigaretten und Abgase behandelt und erklärt. Erwähnenswert sind außerdem die Kapitel über Strahlung und Lärm, die im allgemeinen Verständnis toxischer Stoffe oft nicht bedacht werden.
Zu Beginn werden im Teil der „Allgemeinen Toxikologie" Grundlagen und Fachbegriffe erklärt, auf die der zweite Teil der „Speziellen Toxikologie" aufbaut. Desweiteren besteht das Buch aus vielen Doppelseiten: Auf der jeweils ersten Seite finden sich Definitionen, Hintergrundinformationen, Verwendung sowie Therapieansätze zu den entsprechenden Stoffen, während die jeweils zweite Seite farbige Darstellungen von Beispielen liefert, die den Text sinnvoll ergänzen und gut veran-schaulichen.
Die Texte sind gut verständlich geschrieben und auch für Leute, die sich noch nicht weiter mit Toxikologie beschäftigt haben, geeignet. Die Abbildungen stehen im direkten Zusammenhang zum Text und sorgen zusätzlich für gutes Verständnis.
Generell ist das Buch ein sinnvolles Nachschlagewerk um toxische Stoffe zu verstehen, da die thematische Zusammenstellung der Stoffe logisch und nachvollziehbar ist, so dass Stoffe einer Gruppe auch zusammen stehen. Da der Teil der Speziellen Toxikologie allerdings eine reine Auflistung der verschiedenen toxischen Stoffe ist, eignet sich der Taschenatlas nicht besonders gut als reines Lehrbuch.

 

Letzte Änderung: 05.09.2012 14:17 von Peh
Am 21.11.2017 im Unikino